Marianne-Migault Klingler: Biografie

Marianne-Migault Klingler

geb. am 04.10.1922 in Berlin-Charlottenburg

Eltern: Prof. Karl Klingler und seine Ehefrau Margarethe Klingler geb. von Gwinner.

1940 Abitur mit großem Latinum, König Luise Stiftung, Berlin Dahlem
1942 – 1954 Studium der Pädagogik, Psychologie und Theologie in Berlin, Freiburg, Wien, Marburg und Göttingen
1954 Fakultätsexamen in Theologie an der Georg-August-Universität, Göttingen.
1955 – 1956 Erzieherin und Religionslehrerin im Landschulheim Holzminden.
1958 – 1962 Studium der Psychologie am Psychologischen Institut München mit dem Abschluß als Diplom Psychologin.
1962 Gründung einer freiberuflichen Praxis für Kinderpsychotherapie, Diagnostik und Beratung in München Bogenhausen. Weitere Psychoanalytische Ausbildung in München.
1979 Gründung als Stifterin und Vorsitzende des Vorstandes der Karl Klingler Stiftung.
1980 Die musikalische Früherziehung nach der Suzuki-Methode wird von ihr in München ins Leben gerufen.
1981 Das „European Suzuki Journal“ Official Publication of the European Suzuki Assoziation Ltd. wird von ihr als Managing Editor entwickelt und herausgegeben.
05. Februar 1991 Verstarb sie nach mehreren, schweren Operationen in München.